Robert
Slettenhaar

Robert Slettenhaar hatte mehrere leitende Beschaffungsfunktionen in der Flugzeug- und Windindustrie inne, unter anderem für GE Wind, Areva Wind, EWT, Siemens Wind. Im Jahr 2012 kam er als Chief Procurement Officer zu LM Wind Power, bis er 2018 von GE Wind übernommen wurde. Im Jahr 2019 begann Robert als CPO bei MVOW in Aarhus, wo er bis zur Rückwärtsintegration in Vestas blieb. Danach konzentrierte sich Robert mehr auf beratende Funktionen im Vorstand (wie METYX Composites). Robert Slettenhaar kennt die gesamte Wertschöpfungskette der Windenergie von Regierungen und Entwicklern bis hin zu OEMs und Zulieferern sehr genau. Im Jahr 2010 gründete Robert Slettenhaar Holland Home of Wind Energy, HHWE, den niederländischen Exportverband für Windenergie in den Niederlanden. Er ist immer noch Mitglied des Vorstands. Neben HHWE hat Robert Slettenhaar auch einen Sitz im Vorstand von GWEC.